huertgenk Willkommen
in Zülpich!

>> Grußwort des
Bürgermeisters
logo gartenschaupark 

Garten-
schaupark

>> Homepage
 sitzungsdienst Sitzungsdienst
Ratsinformation
der Stadt Zülpich
>> Homepage
Amtliche Bekanntmachung Amtliche
Bekanntmachung
>> Aktuell >> Archiv

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 15.08.2016 stellten die untere Wasserbehörde und das Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen am Zülpicher See einen dringenden Verdacht einer massenhaften Entwicklung von Cyanobakterien (Blaualgen) fest.

Die Landesgartenschau 2014 GmbH hat umgehend eine Beprobung des Wassers nach Vorgaben des Gesundheitsamtes in Auftrag gegeben.

Die Laboruntersuchung hat den Verdacht erfreulicherweise nicht bestätigt.

Die Einstellung des Badebetriebs erfolgte vorsorglich und hatte einen rein präventiven Charakter. Der Badebetrieb wurde heute wieder vollständig aufgenommen.

Weiterlesen: Information an alle Badegäste und Besucher des Wassersportsees Zülpich

Bild der Ehrung mit Willi Schumacher (2. v. l.) und Bürgermeister Hürtgen (2. v. r.)

-Im Zülpicher Rathaus Urkunde und Verdienstmedaille der Bundesrepublik überreicht

Seit mehr als 40 Jahren ist Willi Schumacher aus Zülpich als Beobachter für den Deutschen Wetterdienst (DWD) tätig. Die von ihm seit dem Jahr 1975 ermittelten „phänologischen Daten“ gibt er dabei regelmäßig an diese Institution weiter. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit und sein langjähriges Engagement wurde ihm jetzt im Zülpicher Rathaus eine hohe Ehre zuteil.

Weiterlesen: Deutscher Wetterdienst ehrt Wetterbeobachter Willi Schumacher

Überflutetes Gebiet in den betroffenen Ortschaften

Durch das Unwetter am Donnerstag, 21. Juli, ausgehend von der Voreifel, wurden riesige Wassermassen über den Rotbach auch auf Zülpicher Gebiet, vor allem in die Ortschaften Schwerfen und Sinzenich, gespült. Die Keller, ja sogar Wohnungen vieler Häuser liefen voll, teilweise bis zur Zimmerdecke. Einige Familien mussten ihre Wohnungen verlassen, die bis auf weiteres nicht bewohnbar sind. Viele Zülpicher Bürger haben dort enorme finanzielle Verluste erlitten und können wohl teilweise nicht auf die Regulierung durch ihre Versicherungen hoffen.

Weiterlesen: Spendenaufruf für die Hochwasseropfer

Am Dienstag, dem 30. August 2016, 19.00 Uhr im
Pfarrheim St. Gereon Dürscheven, Heerstraße 2a

findet im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 42/4 Dürscheven „Heidegarten“ eine Bürgerinformationsveranstaltung statt.

Die Zielsetzung des Bebauungsplans besteht darin, in Dürscheven am südlichen Ortsrand ein Wohngebiet mit ca. 20-25 freistehenden Einfamilienhäusern zu schaffen.

Vertreter der Verwaltung und des privaten Erschließungsträgers werden den Bürgern den aktuellen Stand der Planung erläutern. Danach besteht für die Bürger die Gelegenheit, Anregungen vorzubringen.

Stadt Zülpich, 08.07.2016

Ulf Hürtgen
Bürgermeister

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

als Bürgermeister der Stadt Zülpich sind mir Offenheit und Bereitschaft zum Gespräch ganz wichtig. Daher möchte ich die schon zur Tradition gewordenen Bürgermeistersprechstunden einmal im Monat gerne fortsetzen
Nutzen Sie die Gelegenheit, mir Ihre Ideen, Wünsche und Anliegen persönlich vorzutragen.

Mein erster Sprechtag nach den Sommerferien findet statt am

Donnerstag, den 15. September 2016,

von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

im Rathaus in Zülpich, Zimmer 132, 1. Etage im Altbau.

Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie sich bereits vorher telefonisch im Vorzimmer des Bürgermeisters, Markt 21, (Altbau, I. Etage), bei Frau Havenith, Telefon 52-211, anmelden.

Ich lade Sie herzlich ein, regen Gebrauch von meinen Bürgermeistersprechstunden zu machen und freue mich auf Ihren Besuch.

Ihr

Ulf Hürtgen
Bürgermeister

Bürgerinformation zum Bebauungsplan Nr. 42/4 Dürscheven „Heidegarten“

Am Dienstag, dem 30. August 2016, 19.00 Uhr,
im Pfarrheim St. Gereon Dürscheven, Heerstraße 2 a,

findet im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 42/4 Dürscheven „Heidegarten“ eine Bürgerinformationsveranstaltung statt.

Die Zielsetzung des Bebauungsplans besteht darin, in Dürscheven am südlichen Ortsrand ein Wohngebiet mit ca. 20-25 freistehenden Einfamilienhäusern zu schaffen.

Vertreter der Verwaltung und des privaten Erschließungsträgers werden den Bürgern den aktuellen Stand der Planung erläutern. Danach besteht für die Bürger die Gelegenheit, Anregungen vorzubringen.

Stadt Zülpich, 08.07.2016

Ulf Hürtgen
Bürgermeister

Das Ordnungsamt informiert:

Dringender Appell an alle Katzenhalter – Lassen Sie Ihre Katze kastrieren

In den letzten Jahren ist es durch die unkontrollierte Vermehrung von Hauskatzen und verwilderten Katzen zu einer Überpopulation von Katzen gekommen. Viele dieser Katzen leben in einem elenden Zustand: Sie sind verwahrlost, oft krank und befallen von Würmern und Flöhen. Dies gilt besonders für dauerhaft frei lebende Katzen.

Weiterlesen: Dringender Appell an alle Katzenhalter – Lassen Sie Ihre Katze kastrieren

Öffnungszeiten

Bürgerbüro:  
Montag bis Freitag  08:00 bis
12:30 Uhr 
Montag bis Mittwoch 14:00 bis
16:00 Uhr 
Donnerstag 14:00 bis
19:00 Uhr 
   
allg. Verwaltung  
Montag bis Freitag 08:30 bis
12:30 Uhr
Donnerstag 14:00 bis
17:30 Uhr

Anschrift

Stadt Zülpich
Der Bürgermeister
Markt 21
53909 Zülpich