Seit November 2005 werden in Deutschland elektronische Reisepässe ausgegeben. Im ePass sind sogenannte biometrische Daten in einem Chip gespeichert.

 

Seit dem 01. November 2007 werden für Reisepässe auch Fingerabdrücke erfasst, die bei der Beantragung des Reisepasses mit Hilfe von Scannern aufgenommen werden. Für Kinder werden die Fingerabdrücke ab dem vollendeten 6. Lebensjahr in den ePass aufgenommen

Eine persönliche Vorsprache ist bei Antragstellung zwingend erforderlich, da bei der Beantragung die Unterschrift geleistet und die Fingerabdrücke erfasst werden müssen.

Für den ePass, wird eine neue Art Passfoto benötigt. Das Lichtbild für den ePass wird nicht im Halbprofil, sondern frontal aufgenommen. Für Fotografen und Passbehörden stehen eine neue Foto-Mustertafel und Passbildschablonen zur Verfügung, um ePass-Lichbilder auf ihre Biometrietauglichkeit zu überprüfen.

Der ePass wird von der Bundesdruckerei in Berlin ausgestellt. Die Bearbeitung dauert ca. 3 Wochen.

Aktuelle Informationen zu den Einreisebestimmungen der Länder erhalten Sie über die jeweiligen Landesvertretungen (Botschaften, Konsulate). Sie können die Einreisebestimmungen der jeweiligen Länder auch auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) nachlesen.

Voraussetzungen

  • Der Antragsteller besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit
  • Der Antragsteller hat seinen Hauptwohnsitz in Zülpich
  • Bei der Antragstellung eines ePasses für Minderjährige:
  • eine schriftliche Zustimmung der Sorgeberechtigten muss vorliegen
  • die Anwesenheit eines Sorgeberechtigten ist erforderlich

Notwendige Unterlagen

  • soweit vorhanden Kinderausweis/Kinderreisepass, Reisepass oder Personalausweis
  • Familienstammbuch, Geburts-, Abstammungs- oder Eheschließungsurkunde
  • ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild in der Größe 45 x 35 Millimeter im Hochformat ohne Rand; das Lichtbild muss die Person in einer Frontalaufnahme, ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen zeigen.
  • bei Jugendlichen unter 18 Jahren:
  • bei gemeinsamen Sorgerecht: schriftliche Zustimmungserklärung beider Sorgeberechtigten
  • bei alleinigem Sorgerecht: Nachweis über alleiniges Sorgerecht (z.B. Scheidungsurteil)
  • Ausweise beider Elternteile

Allgemeine Hinweise

  • Die Gültigkeit des Reisepasses beträgt bei Personen die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben 6 Jahre, bei Personen ab dem vollendeten 24. Lebensjahr 10 Jahre.
  • Kinder können seit dem 01.11.2007 in den Reisepass nicht mehr eingetragen bzw. nachgetragen werden.
  • Eine Verlängerung des Reisepasses ist nicht möglich.
  • Für Vielreisende kann die Ausstellung eines 48-seitigen Reisepasses beantragt werden.
  • Die Erstellung eines Express-Passes ist möglich (Bearbeitungsdauer 3 Werktage).
  • Vorlage des bisherigen Reisepasses bei Abholung.

Gebühren

Reisepass für Personen die das 24 Lebensjahr vollendet haben: 59,00 Euro

Reisepass für Personen die das 24 Lebensjahr noch nicht vollendet haben: 37,50 Euro

vorläufiger Reisepass (1 Jahr gültig): 26,00 Euro

Reisepass mit 48 Seiten: 22,00 Euro zusätzlich

Expressreisepass: 32,00 Euro zusätzlich

Kontakt Bürgerbüro

Montag bis Freitag: 8:00 – 12:30 Montag und Mittwoch: 14:00 - 16.00 Donnerstag: 07:00 - 12:30 14:00 - 18:00 dienstagsnachmittags geschlossen

Corinna Zingsheim
Tel.: 02252/52225
Fax: 02252/52295
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Raum: 25
Helmut Schmitz
Tel.: 02252/52224
Fax: 02252/52295
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Raum: 23
Katrin Hänsgen
Tel.: 02252/52226
Fax: 02252/52295
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Raum: 24