Wie die zuständige Baufirma HTI heute (02. März 2020) der Stadtverwaltung Zülpich mitteilte, beginnen die Bauarbeiten voraussichtlich ab dem 09. März. Dann saniert der Erftverband als Betreiber des Zülpicher Kanalnetzes die Abwasserleitungen in der Martinstraße im Abschnitt bis zur Höhe Normannengasse, in der Bachstraße und dem Bachsteinweg. Die Arbeiten dauern voraussichtlich rund 16 Wochen und erfolgen jeweils unter abschnittsweiser Vollsperrung der betroffenen Straßen.

Umleitung Sperrung Bachstraße

 

Die Sanierung beginnt in der Martinstraße und schreitet von dort vor über die Bachstraße bis zum Bachtor. Der erste Abschnitt in der Martinstraße erstreckt sich von der Bachstraße bis zur Einfahrt Rathausinnenhof / Parkplatz „Altes Kino“. Den zweiten Bauabschnitt bildet der Bereich zwischen der Einfahrt Rathausinnenhof / Parkplatz „Altes Kino“ bis zur Normannengasse. Die Parkplätze Rathausinnenhof bzw. „Altes Kino“ bleiben auch während der Arbeiten zugänglich und sind jeweils aus einer Richtung erreichbar.

In der Bachstraße verlegt der Erftverband anschließend auf rund 110 Metern Länge einen neuen Hauptkanal und erneuert die Anschlussleitungen. Der letzte Abschnitt der Arbeiten erfolgt im Bachsteinweg.

Auch in den Straßen Geicher Gasse, Gottsberg und Markt wird es zu verkehrlichen Beeinträchtigungen kommen. In der Geicher Gasse wird aus Fahrtrichtung Markt in Richtung Bachstraße eine Einbahnstraßenregelung eingeführt.

Der ÖPNV ändert in dieser Zeit seine Fahrpläne entsprechend.

Bei Rückfragen steht beim Erftverband Barbara Pauli, Telefon 02271/88 1557, als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Während der Maßnahmen lassen sich Verkehrsbeeinträchtigungen nicht vermeiden und wir bitten Sie daher um Verständnis.

Datenschutzhinweis