Logo des KreiSportBund Euskirchen

Der Bundesfreiwilligendienst bzw. das Freiwillige Soziale Jahr im Sport beim KreisSportBund Euskirchen richtet sich an alle, die ihren Schulabschluss, Abitur oder Ausbildung gerade in der Tasche haben und auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind, bei der sie ihre Erfahrungen, z.B. durch die Leitung von Gruppen, in der Teamarbeit und im sportlichen Training einbringen und diese durch Qualifikationen, erweitern wollen. Aufgaben und Tätigkeiten, die während des Jahres auf einen warten, sind unter Anderem das Anleiten von Sportgruppen im Bereich Offener Ganztag, die Unterstützung in der Verwaltung, die Organisation von Veranstaltungen und die allgemeine Gestaltung der Jugendarbeit.

Weiterlesen: Kreis Euskirchen – Der KreisSportBund Euskirchen sucht für das Bildungsjahr 2019/2020 einen neuen...

Logo des Kreis Euskirchen

In einem Rinderbestand im Landkreis Trier-Saarburg ist die Blauzungenkrankheit vom Serotyp 8 (BTV-8) amtlich festgestellt worden, nachdem das Ergebnis des zuständigen Landesuntersuchungsamtes durch das Nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt worden war. Ein im Süden von Rheinland-Pfalz bestehendes Restriktionsgebiet, das im Dezember 2018 nach dem Ausbruch der Seuche im baden-württembergischen Ottersweier (Landkreis Rastatt) eingerichtet worden war, musste aufgrund der neuesten BT-V 8 Nachweise bei Trier und im Pfälzer Wald weit nach Norden ausgeweitet werden. Davon betroffen sind jetzt auch Teile der Bundesländer Hessen und Nordrhein-Westfalen, hier unter anderem der gesamte Kreis Euskirchen. Wegen der Blauzungenkrankheit eingerichtete Restriktionsgebiete müssen mindestens zwei Jahre aufrechterhalten werden.

Weiterlesen: Blauzungen-Sperrzone für NRW eingerichtet

Logo des Kreis Euskirchen

Ehrenamt im Mini-Format: Wer schenkt neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen wöchentlich eine Stunde Zeit? Einführungskurse Ende Februar

Von Dahlem bis Weilerswist, von Schleiden bis Euskirchen: In allen Kommunen des Kreises werden dringend weitere Menschen jeglichen Alters gesucht, die einmal in der Woche für eine Stunde mit einem neu zugewanderten Kindergarten- oder Schulkind Zeit verbringen.
Auch im Kreis Euskirchen finden zugewanderte Kinder mit ihren Familien eine Zuflucht. Der Kita- und Schulbesuch stellt für sie eine Stabilisierung des Alltags dar. Alle pädagogischen Kräfte stehen vor der Herausforderung, diese Kinder beim Erwerb und Erlernen von Deutsch als Zweitsprache zu unterstützen. Der sichere Umgang mit der deutschen Sprache ist wesentliche Voraussetzung für den Schulerfolg und damit auch für die gesellschaftliche Integration dieser Kinder.

Weiterlesen: Weitere SmiLe-Paten dringend gesucht

klein P1070145 2

Das Foto zeigt alle Preisträger sowie Walfried Heinen von der innogy (links) und Bürgermeister Ulf Hürtgen (6. v. rechts).

(Foto: Uwe Kleinert, Stadt Zülpich)

Zülpich, 22. Januar 2019
Der Klimaschutzpreis der innogy würdigt Initiativen, die in besonderem Maße Energie effizient einsetzen oder die Umweltbedingungen in den Kommunen erhalten oder verbessern. Strom sparen, Luft und Wasser verbessern, Lebensräume erhalten: Klimaschutz erstreckt sich auf viele Gebiete. Entsprechend vielfältig waren die Ideen.

Ende 2018 hatte die Stadt Zülpich insgesamt vier Preisträger ausgewählt. Als Preisgeld vergab die Kommune die Gesamtsumme von 2.500 €. Gemeinsam mit Bürgermeister Ulf Hürtgen überreichte heute innogy-Kommunalbetreuer Walfried Heinen die Urkunden des „innogy-Klimaschutzpreis 2018“ an die Gewinnergruppen.

Weiterlesen: Stadt Zülpich und innogy überreichen Klimaschutzpreis - Klimaschützergruppen erhalten Preisgelder...

Wappen der Stadt Zülpich

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

als Bürgermeister der Stadt Zülpich sind mir Offenheit und Bereitschaft zum Gespräch mit Ihnen ganz wichtig.
Nutzen Sie die Gelegenheit, mir Ihre Ideen, Wünsche und Anliegen persönlich vorzutragen.

Mein nächster Sprechtag findet statt am

Donnerstag, den 14. März 2019,

von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

im Rathaus in Zülpich, Zimmer 132, 1. Etage im Altbau. 

Gerne können Sie sich bereits vorher telefonisch im Vorzimmer des Bürgermeisters, Markt 21, (Altbau, I. Etage), bei Frau Havenith, Telefon 52-211, anmelden. 

Ihr

Ulf Hürtgen
Bürgermeister

In der zweiten Kalenderwoche des neuen Jahres soll die Fahrbahnsanierung auf der Rheinstraße in Ülpenich fortgeführt werden.

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen wird die Rheinstraße ab der Hausnummer 36 bis zum Ortsausgang in Richtung Dürscheven voll absperren.

Die Nordeifelwerkstätten können über den Frauenberger Weg und die Ahrstraße angefahren werden.

Das Baumschul-Pflanzen-Center Schmitz ist über die Pfarrer-Jägers-Straße zu erreichen.

Der Schulbusbetrieb sowie der öffentliche Personennahverkehr ist gewährleistet.

Wir bitten Sie um Nutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke.

Einen Plan zur Sperrung finden Sie im Artikel als PDF zum Download [...]

Weiterlesen: Beginn des zweiten Bauabschnitts auf der B56 in Ülpenich

Bild mit Sternsingern und Bürgermeister im Rathausinnenhof

"Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!" – so lautete das Motto der Sternsingeraktion 2019. Mehr als 20 Sternsinger mit Begleitung brachten die Segensbitte „20+C+M+B+19“ am 28.12.2018 zu Bürgermeister Hürtgen ins Zülpicher Rathaus.
Der freute sich sehr über den Besuch und verriet seinen Gästen, dass er als Kind selber auch oftmals bei den Sternsingeraktionen mit dabei war.

Weiterlesen: Sternsinger brachten Segen ins Rathaus

Datenschutzhinweis