Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die Rurtalbus GmbH setzt den zusätzlichen Bus auf der Linie 208 um 16:00 Uhr ab Adenauerplatz montags, mittwochs und donnerstags zukünftig dauerhaft im Linienverkehr ein.

Dies kommt hauptsächlich den Schülerinnen und Schülern entgegen, die sich für die Ganztagshauptschule in Zülpich entschieden haben. Selbstverständlich können auch Realschüler und Gymnasiasten bei Bedarf diesen Bus nutzen.

Ich hoffe, dass dieser Bus weiterhin von vielen Schülern (aus Bessenich, Sievernich, Disternich, Müddersheim, Gladbach, Lüxheim, Eggersheim, Hochkirchen und Nörvenich) angenommen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Gez.

Jürgen Preuß

Geschäftsbereichsleiter

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich starteten Bürgermeister Ulf Hürtgen und Erftverband-Vorstand Dr. Bernd Bucher am 23. Januar die Kanalerschließungsarbeiten für das Neubaugebiet „Römergärten“ in Zülpich. Auf der rund 7 Hektar großen Fläche des Neubaugebiets zwischen Zülpich und Zülpich-Hoven baut der Erftverband als Betreiber der Zülpicher Kanalisation die Hauptsammelleitungen. Die Erschließungsarbeiten dauern voraussichtlich elf Monate. Die Baukosten belaufen sich auf rund sechs Millionen Euro.

200123 Spatenstich Kanalbau Römergärten

Die benachbarten und organisatorisch identisch aufgebauten Wasserleitungszweckverbände Neffeltal und Gödersheim kooperieren bereits seit dem Jahr 2000 miteinander. Neben dem Aufbau einer gemeinsamen Wasserversorgung in den Jahren 2000 bis 2005 nimmt der WZV Neffeltal seit dem Jahr 2002 die kaufmännische und technische Betriebsführung für den WZV Gödersheim wahr. Nunmehr ist der WZV Gödersheim zum 1. Januar 2020 gemäß Paragraph 22a des Gesetzes über kommunale Gemeinschaftsarbeit (GkG) NRW vollständig in den WZV Neffeltal eingegliedert worden.

200106 WZV Neffeltal

• Gebührensatzungen der Stadt Zülpich sehen für 2020 keine Erhöhungen vor
• Grund-, Gewerbe- und Hundesteuer bleiben ebenfalls unverändert

Im Jahr 2020 wird es für die Bürgerinnen und Bürger von Zülpich keine Gebührenerhöhungen geben. Das hat der Stadtrat in der letzten Ratssitzung des Jahres 2019 beschlossen. Auch Steuererhöhungen sind nicht geplant.

201208 Gebührensatzung 2020 Winterdienst

Auf der rund 30 Kilometer langen Strecke der Regionalbahn 28, der so genannten „Eifel-Bördebahn“, fahren seit dem 16. Dezember 2019 auch an den Werktagen wieder Züge. Die Rurtalbahn hat zum großen Fahrplanwechsel wie vorgesehen den Vorlaufbetrieb aufgenommen, sodass die Züge nicht mehr nur an den Wochenenden und den Feiertagen fahren. Zwischen Euskirchen und Düren werden sechs Zugpaare eingesetzt. Dadurch kann an den Werktagen zwischen 6 Uhr und 20 Uhr mit einer morgendlichen Unterbrechung ein Zwei-Stunden-Takt angeboten werden.

191216 Eifel Bördebahn2

Datenschutzhinweis