Inhalt anspringen

Stadt Zülpich

Sportanlagen teilweise geöffnet

Konzept der Stadt Zülpich zur Wiederinbetriebnahme der städtischen Sportflächen unter den aktuellen Rahmenbedingungen der Corona-Schutzmaßnahmen (Stand: 09.03.2021)

In der ab dem 08.03.2021 gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW treten für die Nutzung der städtischen Sportstätten folgende Änderungen in Kraft:

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb ist auf und in allen öffentlichen Sportanlagen weiterhin unzulässig (z.B. Turnhallen). Ausgenommen von diesem Verbot sind die im Folgenden genannten Optionen für Sport unter freiem Himmel.

Bei Nutzung der Sportanlage übernimmt der Verein bzw. durch den Verein benannte Personen die Verantwortung darüber, dass die Mindestabstände während der Nutzung gewahrt sind und dass der Zugang zu den Sportplätzen insofern beschränkt wird, dass eine unzulässige Nutzung ausgeschlossen ist.

Zulässig ist aktuell der Sport unter freiem Himmel für:

A. Einzelsportler*in, Sport zu zweit, Sport in Familien

  • Personen allein
  • Zwei Personen zusammen
  • Beliebig viele Personen aus einem Hausstand
  • Maximal 5 Personen aus zwei verschiedenen Hausständen

B. Sport für Kinder in Gruppen

Bis zu 20 Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren können als Gruppe gemeinsam Sportaktivitäten durchführen. Eine Gruppe kann durch maximal 2 Übungsleitende/Trainer*innen/Aufsichtspersonen betreut werden.

Zwischen den unter A und B genannten Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf einer Sportanlage betreiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von jeweils 5 Metern einzuhalten.

Darüber hinaus ist Folgendes zu beachten:

  • Gemeinschafts-, Umkleide- und Waschräume bleiben geschlossen.
  • Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind unzulässig, ebenso der Freizeit- und Amateursport in allen Turnhallen
  • Die Teilnehmenden werden vor jeder Sporteinheit auf die geltenden Verhaltensmaßnahmen und Hygienevorschriften hingewiesen.
  • Sanitäranlagen sind zum Händewaschen sowie zur Toilettennutzung zu öffnen. Hierbei besteht Maskenpflicht.
  • Hygiene- und Desinfektionsmittel sind bedarfsorientiert vom Verein bereitzustellen. Die allgemeinen Hygieneregelungen bezüglich Handhygiene, Nießetikette etc. sind einzuhalten.
  • Das Betreten sowie Verlassen der Sportanlagen hat unter Einhaltung der Abstandsregeln und mit Maske zu erfolgen. Die Trainer*innen/Übungsleiter*innen reinigen und desinfizieren sämtliche genutzten Sportgeräte nach dem Training.
  • Jegliche Körperkontakte, z.B. bei der Begrüßung müssen unterbleiben.
  • Anwesenheitslisten sind durch die Trainer*innen/Übungsleiter*innen zu führen, sodass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können.
  • Zuschauerbesuche sind untersagt. Ausnahme, die es nach Möglichkeit aber zu vermeiden gilt: Bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten einer Sportanlage durch eine erwachsene Begleitperson gestattet. Hier ist auf die Abstandsregelung von 1,5 Meter zu achten.

Eine Sonderstellung haben die Schulen. Hier ist Sportunterricht (einschließlich Schwimmunterricht) auch in Turnhallen zulässig (§ 9 Abs. 4 CoronaSchVO). 

Die aktuelle Fassung der Coronaschutzverordnung hat eine Gültigkeit bis einschließlich 28.03.2021. Sie werden umgehend informiert, sofern sich zwischenzeitlich oder aus der nachfolgenden Verordnung relevante Veränderungen ergeben.

Stadt Zülpich
Der Bürgermeister

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gerhard Gellinger auf Pixabay
Diese Seite teilen: