Hier können Sie sich über die örtlichen Vereine informieren.

Der mit Abstand größte Verein des Doppelortes ist der TBSV Füssenich-Geich1895 e. V. mit seinen 450 Mitgliedern, davon allein 280 Jugendliche und Kinder. Fußball, Turnen, Badminton und Volleyball sind z.Z. die wichtigsten Aktivitäten im Verein. Entstanden ist der Verein 1968 aus dem Zusammenschluß der Vereine Turnerbund (TB) Füssenich-Geich 1895 und Spielvereinigung (SpVG) Füssenich-Geich 1919.


Beide Vereine blicken auf eine lange Tradition zurück. Am 30.06.1895 gründeten eine Reihe junger Männer in der Gaststätte van der Broeck in Füssenich den TB Füssenich-Geich und man betrieb damals überwiegend leichtathletische und turnerische Übungen. Die aktiven Turner des TB Füssenich-Geich nahmen schon vor dem 1. Weltkrieg regelmäßig an regionalen Wettkämpfen und solchen auf Gauebene teil. Nach dem 1. Weltkrieg wurde der Turnbetrieb wieder aufgenommen.

Im Mannschaftssport betätigte man sich neben Faust- und Schleuderball und spielte 1927 in Mönchengladbach-Rheydt um die Mittelrheinmeisterschaft. Ebenfalls 1927 wurde eine Handballmannschaft gegründet, die bis zum 2. Weltkriegund danach bis 1949 sehr aktiv und erfolgreich war.

1932 traten die damals in der DJK Füssenich-Geich aktiven Fußballer dem TB Füssenich-Geich bei, so dass ab diesem Zeitpunkt im TB auch Fußball gespielt wurde. Erst 1948 lösten sich die Fußballer vom TB und bildeten wieder einen eigenen Verein, der bis 1968 Bestand hatte. Die “Wiedervereinigung” der beiden Vereine zu einem Großverein erwies sich als überaus positiv.

1970 wurde anläßlich des 75jährigen Bestehens der Gauturntag ausgerichtet. Die Kirmes in beiden Orten wird seit vielen Jahren vom TBSV veranstaltet. Auf den Tag genau konnte am 30.06.1995 der TBSV Füssenich-Geich mit einem Festkommers und an weiteren Tagen mit einem großen Umzug und vielen anderen Aktivitäten sein 100jähriges Bestehen feiern.


KG „Füssenicher Grieläächer 1948 e.V.“

Karneval – und hier besonders den Straßenkarneval – gab es schon seit Ende des 19. Jahrhunderts in Füssenich. Bereits 1890 wird in einer Zülpicher Zeitung der Rosenmontagszug in Füssenich erwähnt. 1925 fanden in Füssenich die ersten Kappensitzungen statt. Ausrichter war damals der Turnerbund Füssenich-Geich.

Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges wurden neben den Sitzungen ab 1930 auch Karnevalsumzüge, und zwar durch die beiden Dörfer Füssenich und Geich, durch den Turnerbund organisiert (Veilchendienstag). Im Jahre 1948 wurde erstmals eine Karnevalsgesellschaft gegründet. Der 1. Präsident war Rainer Schleifer.

Die Karnevalsgesellschaft „Füssenicher Grieläächer“ hält ihre Sitzungen bis zum heutigen Tag im Saal der Gaststätte Bonn ab. Schon bald war die Füssenicher Gesellschaft weit über die heimatlichen Grenzen bekannt, wozu unter anderem ihr vorzüglicher Büttenredner Jean Gietmann (Gietmanns Schängche) beitrug. Diese Tradition hat sich bis heute fortgesetzt; ja man kann sogar sagen: Die „Füssenicher Grieläächer“ sind heute weit über die Stadt Zülpich hinaus bis ins benachbarte Ausland bekannt. Dies ist unter anderem ein Verdienst der kontinuierlichen Arbeit des Vorstandes und hier besonders des ehemaligen Präsidenten und heutigen Ehrenpräsidenten Walter Grimm.

Heute blickt die Gesellschaft mit Stolz auf 140 Mitglieder, davon allein 95 Aktive. Ebenfalls stolz sein kann die Gesellschaft auf ihre Kindergarden, die Damengarde, die Damen-Showtanzgruppe „Girls Only“, die Herren-Showtanzgruppe „Ränt-Ä-Män“ sowie das Tanzmariechen Sabrina Häusler.

Besonders erwähnt werden muss noch das großartige Fanfarencorps der Füssenicher Grieläächer, welches 1971 gegründet wurde und bis heute sehr aktiv ist. So spielt es sowohl die St.-Martins-Umzüge in Füssenich, Juntersdorf und Soller wie auch die Karnevalsumzüge in Füssenich / Geich, Soller, Zülpich und Juntersdorf.

Datenschutzhinweis