Der Käsmarkt ist zeitweise über die gesamte Straßenlänge zugeparkt, was die Verkehrssicherheit gefährden kann.Der Käsmarkt ist zeitweise über die gesamte Straßenlänge zugeparkt, was die Verkehrssicherheit gefährden kann.

Aufgrund der finanziell angespannten Haushaltslage der Stadt Zülpich werden in einigen Teilen der Kernstadt seit dem 9. April 2015 Parkgebühren erhoben. Die vom Rat der Stadt Zülpich im vergangenen Jahr mehrheitlich beschlossene Gebührenordnung für Parkscheinautomaten war von Beginn an als Verfahren eingeführt worden, bei dem zunächst Erfahrungswerte gesammelt werden sollten, um zu gegebener Zeit eventuell notwendige Korrekturen vornehmen zu können.

„Da der Parkausweichverkehr in einigen Straßenzügen seit der Einführung der Parkgebühren zu Verkehrssituationen führt, die teilweise die Verkehrssicherheit gefährden hat die Stadt Zülpich eine Anpassung der Gebührenordnung als Vorschlag erarbeitet. Darüber hinaus soll dies den Einzelhandel und damit Zülpich als Einkaufsstadt stärken“, sagt Bürgermeister Ulf Hürtgen.

Weiterlesen: Zülpicher Parkgebühren: Eine Anpassung der Gebührenordnung und Verbesserungen der...

(v.l.) Josef C. Rhiem und Wolfram Ander besuchten mit Theo Helmink und Errit Roersma den Beigeordneten Ulf Hürtgen im Rathaus.(v.l.) Josef C. Rhiem und Wolfram Ander besuchten mit Theo Helmink und Errit Roersma den Beigeordneten Ulf Hürtgen im Rathaus.

Errit Roersma, stellvertretender Bürgermeister a.D. von Zülpichs Partnergemeinde Overbetuwe/ Niederlande, zeigte sich von der positiven Entwicklung der Römerstadt begeistert. Vor mehr als zehn Jahren war er zuletzt in Zülpich gewesen und bestaunte jetzt in Begleitung von Theo Helmink, Gemeindedirektor a.D. von Elst, unter anderem den neu gestalteten Marktplatz und den Mühlenberg mit dem Aussichtsturm der kurkölnischen Landesburg, den Gartenschaupark Zülpich und die renovierten Stadttore.

Weiterlesen: Entwicklung der Römerstadt nachempfunden: Errit Roersma und Theo Helmink aus Elst/ Niederlande...

Der frühere und der neue Bürgermeister von Zülpich mit ihren Ehenfrauen (v.r.): Albert Bergmann, Mary Bergmann, Ulf Hürtgen, Diana Hürtgen.Der frühere und der neue Bürgermeister von Zülpich mit ihren Ehenfrauen (v.r.): Albert Bergmann, Mary Bergmann, Ulf Hürtgen, Diana Hürtgen.

Eigentlich wollte sich Albert Bergmann nach seiner elfjährigen Amtszeit als Zülpichs Bürgermeister auf den Sattel eines E-Bikes schwingen und hatte sich für dessen Neuanschaffung etwas Kleingeld als Geschenk gewünscht. Was sein Nachfolger Ulf Hürtgen dann aber als Fahrrad in den großen Sitzungssaal des Zülpicher Rathauses schob, quietschte und schepperte sehr laut. Über den Schrottwert dieses Gefährts konnte da auch nicht die liebevolle Bemalung in den Farben von Albert Bergmanns Lieblingsverein 1. FC Köln hinwegtäuschen. Nach dem ersten Schrecken überreichte Ulf Hürtgen in einem großen Briefumschlag dann doch das korrekte Geschenk der Rathaus-Belegschaft. Heinz-Peter Weiß überbrachte die Glückwünsche der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Ruhestand. „Ich habe mich jederzeit auf Sie verlassen können und dafür danke ich Ihnen sehr“, gab Albert Bergmann dankend zurück.

Weiterlesen: Verabschiedung von Bürgermeister Albert Bergmann mit besonderem Geschenk: Belegschaft und...

Mit strahlenden Augen überreichten jetzt die Schulfreundinnen Sara-Marie und Mia (beide 7 J.) gemeinsam mit Sara-Maries Mutter Nicole Komsthöft, der kleinen Schwester Laura-Sophie (1 J.) und Ursula Valder-Krüll, Leiterin der katholischen Grundschule Ülpenich, einen Scheck über 300 Euro an Jürgen Preuß, Leiter des Sozialamtes der Stadt Zülpich. Diese Spende stammt aus dem Erlös des Sommerfestes der Grundschule und ist für Spendenkonto „Zülpich hält zusammen“ bestimmt. Die Ülpenicher Schulgemeinde möchte damit bedürftige Kinder und deren Familien unterstützen, die sich das gemeinsame Mittagessen in der Ganztagsbetreuung nicht leisten können.

Weiterlesen: Gemeinsames Mittagessen in der Ganztagsbetreuung: Ülpenicher Schulgemeinde spendet für bedürftige...

Mit viel Freude und Elan bauten die Helferinnen und Helfer ein neues Gartenhaus für die „Kleinen Freunde“ in Hoven. RWE Deutschland übernahm hierfür die Kosten.Mit viel Freude und Elan bauten die Helferinnen und Helfer ein neues Gartenhaus für die „Kleinen Freunde“ in Hoven. RWE Deutschland übernahm hierfür die Kosten.

Insgesamt 15 Helferinnen und Helfer packten tatkräftig an, als sich die Kinder der städtischen Kindertagesstätte „Kleine Freunde“ in Zülpich-Hoven ein Holzhaus und Hochbeete für ihren kleinen Garten wünschten. Die Kosten für die Bausätze von Gartenhaus und Hochbeeten, sowie die benötigten Farben und weiteren Materialien von etwa 2.100 Euro übernahm RWE Deutschland.

Weiterlesen: Gartenhaus und Hochbeete für die „Kleinen Freunde“: RWE Deutschland übernimmt Kosten für die...

Auch in diesem Jahr erfreut sich die Stadtranderholung der Stadt Zülpich wieder großer Beliebtheit. Insgesamt 67 Kinder haben gemeinsam mit dem Betreuerteam um Kirsten Jansen Spielefreuden im Gartenschaupark am See und Achterbahnfahrten im Freizeitpark Klotten erlebt, wilde Tiere im Panoramapark Sauerland entdeckt, als Leseratten die Stadtbücherei Zülpich besucht, sind mit der Ortsgruppe Zülpich vom Deutschen Roten Kreuz nach Vogelsang gefahren, oder erkundeten die Badegeschichte unserer Vorfahren in den Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur.

Weiterlesen: 67 Kinder nahmen an Zülpicher Stadtranderholung teil: Kreissparkasse Euskirchen und RWE...

Freuen sich über die zahlreichen Spenden für die Zülpicher Flüchtlinge (v.l.): André Bosse (Betriebsrat SK Zülpich Papier), Herbert Weber (kaufm. Leiter SK Zülpich Papier), Albert Bergmann, Jürgen Preuß, Marianne Komp, Dirk Schneider (Betriebsratsvorsitzender SK Zülpich Papier), Dr. Peter Kramp (CEO Smurfit Kappa RPE Cluster).Freuen sich über die zahlreichen Spenden für die Zülpicher Flüchtlinge (v.l.): André Bosse (Betriebsrat SK Zülpich Papier), Herbert Weber (kaufm. Leiter SK Zülpich Papier), Albert Bergmann, Jürgen Preuß, Marianne Komp, Dirk Schneider (Betriebsratsvorsitzender SK Zülpich Papier), Dr. Peter Kramp (CEO Smurfit Kappa RPE Cluster).

Baby- und Kinderbekleidung, Schuhe, Spielsachen, Schulranzen, Fahrräder und vieles mehr haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Smurfit Kappa Zülpich Papier GmbH gesammelt. Diese Spenden sind für die Flüchtlinge bestimmt, die in der Römerstadt Zülpich eintreffen. Jetzt haben der ehemalige Bürgermeister Albert Bergmann und der Leiter des Sozialamtes Jürgen Preuß gemeinsam mit Marianne Komp vom „Runden Tisch Flüchtlingsarbeit“ die Spenden entgegen genommen.

Weiterlesen: Fahrräder und Spielsachen für Flüchtlinge: Die Mitarbeiter von Smurfit Kappa Zülpich Papier...

Mit knackigem Gemüse und Obst aus regionalem Anbau, fangfrischem Fisch und legefrischen Eiern, schmackhaften Geflügelvariationen, leckeren Backwaren, Kräutern und Gewürzen aus aller Welt, Haustierbedarf und köstlichen Suppen bietet der Zülpicher Wochenmarkt seinen Kunden eine breite und frische Sortimentsauswahl. Jetzt erweitert der Blumenhändler Vinzenz Matheisen aus Neuss das Angebot mit schönen Freilandpflanzen von der farbenfrohen Dahlie über den strahlenden Sonnenhut bis hin zu edlen Olivenstämmchen für Garten, Terrasse und Balkon.

Weiterlesen: Neuer Standort und neues Angebot: Blumenhändler aus Neuss bietet auf dem Zülpicher Wochenmarkt ab...

Insgesamt 203 begeisterte Radfahrerinnen und Radfahrer vom Kleinkind bis zum Senior starteten bei schönstem Sommerwetter an der kurkölnischen Landesburg zur elften „Tour de Tolbiac“. Die Radtour rund um die Römerstadt Zülpich bietet auf einer familienfreundlichen Strecke nicht nur schöne Aussichten auf und über die Zülpicher Börde, sondern zusätzliche Informationen und Aktionen für die Teilnehmer an ein oder mehreren Zwischenstationen. Für diesen Aktionstag hatte Organisator Karl Teichmann eine Route von zehn Kilometern ausgewählt.

Weiterlesen: Tour de Tolbiac bei strahlendem Sonnenschein: 203 Radwanderer erfuhren die Geschichte der...

Datenschutzhinweis