Bürgermeister Ulf Hürtgen mit Kämmerer Ottmar Voigt (re.) sowie Regionalgas-Geschäftsführer Christian Metze und der Geschäftsleiter technische Dienste-Netze Egon Pützer (li.) bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: Stadt ZülpichBürgermeister Ulf Hürtgen mit Kämmerer Ottmar Voigt (re.) sowie Regionalgas-Geschäftsführer Christian Metze und der Geschäftsleiter technische Dienste-Netze Egon Pützer (li.) bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: Stadt Zülpich

Bürgermeister Ulf Hürtgen und Regionalgas-Geschäftsführer Christian Metze schließen Konzessionsvertrag für weitere 15 Jahre ab.

Zülpich, 24.02.2016. Heute haben der Zülpicher Bürgermeister Ulf Hürtgen und Regionalgas-Geschäftsführer Christian Metze in Zülpich einen neuen Gas-Konzessionsvertrag unterzeichnet. Die Römerstadt und der Euskirchener Energieversorger setzen damit ihre seit 1978 bestehende Partnerschaft für mindestens 15 Jahre fort.


Hürtgen betonte die professionelle Zusammenarbeit mit der Regionalgas, die die Gasinfrastruktur in Zülpich in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich ausgebaut hat. Zuletzt hatte der Versorger 2013 und 2014 die Ortslagen Bürvenich und Eppenich an das Erdgasnetz angeschlossen. Das Netz in Zülpich umfasst heute rund 150 Kilometer und circa 3.300 Hausanschlüsse. „Die direkte Nähe, die positiven Erfahrungen mit der Regionalgas sowie das Gesamtpaket an betriebswirtschaftlichen und technischen Leistungen sowie dem umfassenden Service hat den Ausschlag für die Entscheidung gegeben“, erklärte Hürtgen.
„Wir freuen uns, dass die Stadt uns ihr Vertrauen für die nächsten 15 Jahre schenkt und werden auch weiterhin für einen sicheren, effizienten und umweltverträglichen Netzbetrieb sorgen“, betonte Metze. „Mit Zülpich verbindet uns eine echte Partnerschaft und das gleiche Ziel: Eine lebenswerte Heimat. Investitionen in Netze und Anlagen stemmen wir deshalb gemeinsam mit ortsansässigen Betrieben. Wo es uns möglich ist, unterstützen wir Vereinsleben, Sport und Kultur und sorgen in der Region für rund 220 Arbeitsplätze“, so Metze.
Mit dem Zuschlag, der im Rahmen eines öffentlichen und kartellrechtlich reglementierten Vergabeverfahrens erfolgte, erteilt die Stadt Zülpich der Regionalgas das Recht, die öffentlichen Verkehrswege innerhalb des Stadtgebietes (z.B. Straßen, Wege, Brücken, Plätze) zur Errichtung und zum Betrieb der Gasversorgung zu nutzen. Gleichzeitig hat die Regionalgas damit die Pflicht, das Gasnetz und die dazugehörigen Anlagen zu unterhalten, zu pflegen, auszubauen und jedermann zur Verfügung zu stellen. Die Stadt erhält dafür eine jährliche Konzessionsabgabe von rund 38.000 Euro.

Über Regionalgas Euskirchen
Seit rund 70 Jahren ist Regionalgas in der Region verankert und in insgesamt 18 Kommunen des Kreises Euskirchen und des linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreises sowie im Kreis Düren tätig. In den letzten Jahrzehnten hat Regionalgas ein leistungsfähiges Erdgasnetz aufgebaut. In verschiedenen Kommunen kümmert sich das Unternehmen auch um die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung. Regionalgas entwickelt sich immer weiter und betreut seit 2013 auch das Stromnetz in Euskirchen. Jedes Jahr investiert der Versorger mehrere Millionen Euro in den Betrieb und den Ausbau seiner Netze und Anlagen.
Bildunterzeile:
Bürgermeister Ulf Hürtgen mit Kämmerer Ottmar Voigt (re.) sowie Regionalgas-Geschäftsführer Christian Metze und der Geschäftsleiter technische Dienste-Netze Egon Pützer (li.) bei der Vertragsunterzeichnung.
Foto: Stadt Zülpich

Datenschutzhinweis