Vorreiter für die Dorfgemeinschaft waren eigentlich die Gründung des Dorfverschönerungsvereins sowie der Beitritt von 26 Mitgliedern in den Gartenbauverein Zülpich im Jahre 1974.

Eine Interessengruppe unter Mitwirkung der Freiwilligen Feuerwehr Merzenich war geboren, um künftig am Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden” teilzunehmen. Um nun über all die Jahre zu berichten, über all die Arbeit und Mühe bis hin zum Ziel einmal Golddorf auf Landesebene zu werden, fehlen mir hier Zeit und Raum. Nur so viel: Wir erreichten über einen Zeitraum von 10 Jahren auf Landesebene 1 mal Bronze, 3 mal Silber und 1 mal Gold sowie auf Bundesebene 1985 Silber. All das Erlebte, das ist verständlich, hat uns erst recht zu einer echten Dorfgemeinschaft zusammengeschweißt. Hieran kann man erkennen, was unter Selbstdarstellung, Gemeinschaftsgeist und Verantwortung für die Gemeinschaft zu verstehen ist. Wir, die Einwohner von Merzenich, sind stolz auf das erreichte Ziel.


Dörfliche Einrichtung

Die Aufzeichnungen der Merzenicher Schulchronik beginnen mit dem Jahre 1864 und enden im Jahre 1968. Exakt wurde in der einklassigen Volksschule in Merzenich am 03. Mai 1864 mit dem Unterricht begonnen. Ihr erster Lehrer war Wilhelm Töpler. Vorhanden sind Niederschriften aller in Merzenich tätigen Lehrer und Erzieher, die gewissenhaft darüber Buch führten, was sowohl in der Schule als auch im Dorfe geschah. Vor dem Jahre 1864 war hier nie ein geregelter Unterricht gewesen. Pfarrer und Küster bemühten sich zwar, soweit sie die Zeit dazu hatten, der Jugend in den Wintermonaten etwas Unterricht zu erteilen. Kam dann das Frühjahr, setzte der Unterricht aus, und die Kinder halfen ihren Eltern bei der Landwirtschaft. Keine 30 % der damaligen Bevölkerung konnten lesen und schreiben. Im Zuge der kommunalen Neugliederung und auf Grund der neuen Schulgesetze des Landes Nordrhein-Westfalen wurde die hiesige Volksschule am 27. Juni 68 endgültig aufgehoben. Nach über hundertfünfjährigem Bestehen hatte die Volksschule Merzenich aufgehört zu existieren.

Datenschutzhinweis