In den Jahren 1884-86 wurde die jetzt vorhandene Pfarrkirche erbaut.

 

An gleicher Stelle hat vorher eine kleine alte Kirche, in romanischem Stil, nur 34x19 Fuß groß, gestanden. Wenn man je “Fuß” = 31 cm annimmt, ergibt sich eine Größe von 10,54 m x 5,89 m. Sie stand an der Stelle, wo sich heute der Altarraum und die Sakristei befinden. Sie musste dem Neubau weichen und wurde 1884 abgerissen. Die neue Kirche wurde in gotischem Stil errichtet und 1886 fertiggestellt. 1888 erhielt die Kirche eine neue Glokke. Anschließend wurde durch den Orgelbauer Franz-Josef Schorn aus Kuchenheim eine neue Orgel eingebaut, die 1891 fertiggestellt wurde. Die Kirche ist umgeben vom Friedhof, auf dem seit der Erweiterung des Friedhofs in Lüssem keine Toten mehr beerdigt werden, es sei denn, es handelt sich um die Beisetzung eines Ehepartners.

Umgeben ist der Friedhof von einer Backsteinmauer, ebenfalls aus dem 19. Jahrhundert. Kirche, Orgel und Einfriedungsmauer stehen unter Denkmalschutz. In Lüssem befindet sich die romanische Ägidiuskapelle.1237 erstmals genannt, jedoch im Kern 11.-12- Jh., hat sie im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) schwere Schäden davongetragen, so daß 1661 ein Um- und Neubau des Chores und der östlichen Langhauspartie erforderlich wurde. Durch weitere im Laufe der Jahre vorgenommene Instandsetzungen und Renovierungen wurde sie auf den heutigen Stand gebracht. Heute steht die Kapelle unter Denkmalschutz.

Datenschutzhinweis