Die Beseitigung und ordnungsgemäße Entsorgung von verbotswidrigen Abfallablagerungen (s. g. wilder Müll) von den der Allgemeinheit zugänglichen Grundstücken fällt in den Zuständigkeitsbereich des jeweiligen Entsorgungsträgers.

Hiernach besteht die Verpflichtung zum Einsammeln und Befördern der verbotswidrig abgelagerten Abfälle einschließlich der Auto-, Motorrad- und anderer Zweiradfracks von den der Allgemeinheit zugänglichen Grundstücken, wenn Maßnahmen gegen den Verursacher nicht möglich oder nicht vertretbar sind und kein anderer verpflichtet ist.

Bei einer verbotswidrigen Abfallablagerung handelt es sich nicht um ein Kavaliersdelikt, sondern um eine Ordnungswidrigkeit, welche mit einem Bußgeld geahndet wird.
Die Entsorgungskosten für wilden Müll werden in den Gebührenhaushalt eingerechnet. Jeder Bürger der Stadt Zülpich zahlt diese Kosten anteilmäßig über seine Müllabfuhrgebühren!

Daher dürfte es im Interesse jedes Einzelnen liegen, beobachtete Abfallablagerungen zu melden und Verursacher, soweit möglich, bekannt zu geben.

 

Ihr Ansprechpartner für die Meldung von „wilden Müll“ ist die für die Abfallwirtschaft zuständige Sachbearbeiterin, Frau Schauer,

• telefonisch unter 02252/52-238,
• per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
• persönlich im Rathaus, Zimmer 107, I. Obergeschoss.

Ihre sachdienlichen Hinweise werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Vielen Dank.

Datenschutzhinweis