Das Bundesfreiwilligengesetz bietet für Frauen und Männer jeden Alters die Möglichkeit, sich außerhalb von Beruf und Schule in gemeinwohlorientierten Einrichtungen zu engagieren.
Mit der Einrichtung einer Stelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes hat jetzt auch die Stadt Zülpich erstmals für einen interessierten Freiwilligen die Möglichkeit geschaffen, sich in einem der vom Bundesfreiwilligengesetz vorgesehenen Einsatzbereiche einzubringen.
Ab sofort wird sich Florian Schmitz für einen Zeitraum von ca. 11 Monaten im städtischen Jugendzentrum „Sajus“ in der Blayer Straße 29, gemeinsam mit den städtischen Sozialarbeiterinnen um die Belange der dortigen Besucher kümmern, wobei sein Hauptaugenmerk dort auf der Begleitung der Flüchtlingskinder liegen wird. Die Einrichtung für Jugend und Sozialarbeit in Zülpich bietet unter anderem auch Beratungen und Hilfestellungen bei Sorgen im Familienleben und Schwierigkeiten in der Lebensführung. Zudem ist man dort bei Schwierigkeiten mit amtlichen Schriftstücken, Formularen sowie schulischen, familiären und beruflichen Problemen behilflich. Zusätzlich bietet die soziale Einrichtung auch regelmäßig sinnvolle Freizeitbeschäftigungen und Veranstaltungen für ihre Besucher an.
So kann der Dienstleistende wertvolle Erfahrungen sammeln, die ihm nach Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes für einen Einstieg ins Berufsleben behilflich sein können. Mit seiner Arbeit leistet Florian Schmitz zudem einen wichtigen Beitrag im sozialen Bereich, so dass alle Beteiligten von dieser Aktion profitieren.

Kontakt Sajus

Marion Linden-Knack
Tel.: 02252/52218
Fax: 02252/52299
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Raum: 10

Datenschutzhinweis