– Kinder der Stadtranderholung zu Besuch in der Bücherei –

Da hatten die jüngeren Kids von der Stadtranderholung sichtlich Spaß. Denn sie durften in der Stadtbücherei, in der es sonst ja eher gesittet und ruhig zugeht, hüpfen und springen wie eine Froschgesellschaft an ihrem Teich.
Wie jedes Jahr hatte das Team der Stadtbücherei für einen Nachmittag die Betreuung der Sechs- bis Neunjährigen übernommen. Das diesjährige Thema: Frösche.
Zum Einstieg las die Büchereileitung, Fr. Dr. Annegret Walgenbach, ihren jungen Besuchern das Buch von Frank Weymann „Das seltsame Leben der Königin Rosalia“ vor. Ein schön illustriertes Bilderbuch über ein Froschmädchen, dessen einziges Bestreben darin liegt, sich auf Kosten der anderen Frösche ein schönes Leben zu machen. Gespannt verfolgten die Kinder Werdegang und Ende dieser besonderen Froschdame, bevor es dann ans Basteln und Ausmalen ging.

Zur Auswahl für die Kinder standen Rätsel lösen, Puzzle zusammenlegen oder Lesezeichen ausschneiden oder ausmalen.

frosch2

Hier entsteht ein Klemmlesezeichen in Froschform

Aber auch der spielerische Aspekt sollte an diesem Nachmittag nicht zu kurz kommen.
Daher verlegte die Gruppe ihre Aktivitäten vom Sitzungssaal in die Stadtbücherei. Hier hatte das Büchereteam im Vorfeld die Rollregale zur Seite gerollt und damit viel Platz zum Spielen und Toben geschaffen.
Unter Abspielen echten Froschgesangs durften die Kinder eine Froschvariante der „Reise nach Jerusalem“ spielen, bis nur noch ein einziger Spieler auf seinem symbolischen Seerosenblatt zurückblieb.
Mit dem Laufspiel „Storch und Frösche“, in diesem Fall als eine Variante der klassischen „Blinde Kuh“ gespielt, musste der hungrige Storch versuchen, einen der herumhüpfenden Frösche zu fangen – ein Spiel, dass insbesondere den männlichen Teilnehmern besonders gut gefiel.

frosch1

Der hungrige Storch mit seiner „Beute“

Am Ende erhielten alle Besucher dann als kleines Dankeschön fürs Mitmachen, aber auch für gutes Benehmen, einen Lutscher.
Und damit endete dann auch ein für alle Beteiligten schöner Spiel- und Bastelnachmittag.

Kontakt Bücherei

Montag & Mittwoch: 8:30 – 12:00 Dienstag: 08:30 - 17:00 (durchg.) Donnerstag: 08:30 - 12:00 und 14:00 - 17:30

Dr. Annegret Walgenbach
Tel.: 02252/52293
Fax: 02252/52299
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Raum: 301 / Dachgeschoss
Heike Schütz
Tel.: 02252/52231
Fax: 02252/52299
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Raum: 301 / Dachgeschoss

Datenschutzhinweis