Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Tourismus und Demografie der Stadt Zülpich hat in seiner Sitzung am 28.05.2020 den Beschluss zur Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. §§ 3 Abs. 2 u. 4 Abs. 2 BauGB zur 30. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Zülpich „Flächentausch Baugebiet An der Steinwegsgasse in Niederelvenich mit Wohnbaufläche 18.1, Kellerhofstraße in Oberelvenich“ gefasst.
Entsprechend dem beiliegenden Lageplan ist nur die Tauschfläche W18.1 in Oberelvenich Bestandteil des Änderungsverfahrens. Die zusätzliche Wohnbaufläche in Niederelvenich, „Baugebiet An der Steinwegsgasse“ wird im Wege der einfachen Berichtigung nach § 13 b BauGB in den Flächennutzungsplan aufgenommen.

Die Verwaltung wurde beauftragt, für den Entwurf der o.g. Flächennutzungsplanänderung die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchzuführen.

Der Entwurf der o.g. Flächennutzungsplanänderung mit Begründung einschließlich Umweltbericht und die wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen werden in der Zeit von

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Tourismus und Demografie der Stadt Zülpich hat in seiner Sitzung am 28.05.2020 den Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB zur 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 11/66 Zülpich „Römergärten“ gefasst und die Verwaltung damit beauftragt, die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Es wird ein vereinfachtes Verfahren gem. § 13 BauGB durchgeführt. Auf die Durchführung einer Umweltprüfung und die Anwendung der naturschutzrechtlichen Eingriffs-/Ausgleichsreglung wird verzichtet.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Tourismus und Demografie der Stadt Zülpich hat in seiner Sitzung am 28.05.2020 den Beschluss zur erneuten Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 a Abs. 3 Satz 2 i. Verb. m. §§ 3 Abs. 2 u. 4 Abs. 2 BauGB zum Bebauungsplan Nr. 24/4 Rövenich „Lammerweg“ gefasst.

Die Verwaltung wurde beauftragt, für den Entwurf des o.g. Bebauungsplans die erneute Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchzuführen.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Tourismus und Demografie der Stadt Zülpich hat in seiner Sitzung am 28.05.2020 den Beschluss zur Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. §§ 3 Abs. 2 u. 4 Abs. 2 BauGB zur 31. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Zülpich „Flächentausch Sinzenich“ gefasst.

Entsprechend dem beiliegenden Lageplan ist nur die Tauschfläche Teil der Wohnbaufläche W 21.2 Bestandteil des Änderungsverfahrens. Die zusätzliche Wohnbaufläche im Bereich des geplanten Baugebietes Weingartzhof in Sinzenich (BP. Nr. 31/4) wird im Wege der einfachen Berichtigung nach § 13 b BauGB in den Flächennutzungsplan aufgenommen.

Die Verwaltung wurde beauftragt, für den Entwurf der o.g. Flächennutzungsplanänderung die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchzuführen.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Tourismus und Demografie der Stadt Zülpich hat in seiner Sitzung am 28.05.2020 den Beschluss zur Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. §§ 3 Abs. 2 u. 4 Abs. 2 BauGB zur 29. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Zülpich „Flächentausch Baugebiet Lammerweg in Rövenich mit der Wohnbaufläche W 22.2, Ringstraße/Kannengarten in Ülpenich“ gefasst.

Entsprechend dem beiliegenden Lageplan ist nur die Tauschfläche W 22.2, Ringstraße/ Kannengarten in Ülpenich Bestandteil des Änderungsverfahrens. Die zusätzliche Wohnbaufläche in Rövenich, „Baugebiet Lammerweg“ wird im Wege der einfachen Berichtigung nach § 13 b BauGB in den Flächennutzungsplan aufgenommen.

Die Verwaltung wurde beauftragt, für den Entwurf der o.g. Flächennutzungsplanänderung die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchzuführen.

Datenschutzhinweis