Inhalt anspringen

Stadt Zülpich

Bessenich bekommt einen Kunstrasenplatz

Der Naturrasen-Sportplatz im Zülpicher Ortsteil wird umgewandelt.

Am 12.08.2020 unterzeichnete die Stadt Zülpich gemeinsam mit den Verantwortlichen des Sportvereins Rhenania Bessenich 1928 e.V. eine Pacht- und Bauvereinbarung zur Umwandlung des bestehenden Naturrasen-Sportplatzes in einen Kunstrasen-Sportplatz.

Auf Basis eines zwischen dem Verein und der Stadtverwaltung erzielten Verhandlungsergebnisses hat sich der Ausschuss für Schulen, Soziales, Sport und Kultur am 12.11.2019 und der Rat der Stadt Zülpich am 28.11.2019 für die Umsetzung des Kooperationsprojektes und die Gewährung eines städtischen Investitionszuschusses in Höhe von 250.000 € - als Anteilsfinanzierung - ausgesprochen. Bereits im Vorfeld hatte sich die Politik darauf verständigt, die Umwandlung von städtischen Sportplätzen in Kunstrasen-Sportplätze mit entsprechender städtischer Investitionsbeteiligung auf maximal drei Standorte (nördliches Stadtgebiet / Kernstadt / südliches Stadtgebiet) zu bündeln. Die im nördlichen Stadtgebiet etablierten Vereine haben sich daraufhin für den Standort Bessenich ausgesprochen. 

„Wir freuen uns auf tolle Mannschaften und auf eine tolle Zukunft hier in Bessenich“, sagte Bürgermeister Ulf Hürtgen nach der Vertragsunterzeichnung. „Ich wünsche dem Verein alles Gute und danke Ralf Gesenberg und seiner Mannschaft für die tolle Kooperation und die gehaltvollen Gespräche im Rahmen der Planungen und Vorbereitungen“, so Hürtgen weiter.

Die Bauarbeiten werden federführend ausgeführt von der Firma Korge. Unterstützung erhält der SV Rhenania Bessenich durch den Geschäftsbereich 3 – Hochbau, Tiefbau und Immobilienmanagement der Stadt Zülpich, der die Bauarbeiten von städtischer Sicht begleitet. 

„Wir freuen uns sehr, dass nun mit den Arbeiten für den neuen Kunstrasenplatz begonnen werden kann und gehen davon aus, dass die Fertigstellung der Sportanlage noch im Jahr 2020 erfolgen wird“, sagte Ralf Gesenberg, Vorsitzender des SV Rhenania Bessenich 1928 e.V. 

Das Investitionsvorhaben beläuft sich auf rund 620.000 €, wobei die Stadt Zülpich einen Zuschuss von 250.000 € gewährt. Die weiteren Finanzmittel setzen sich aus bürgerschaftlichen Eigenleistungen, Spenden, Sponsoring und weiteren Fördermitteln sowie über ein vom Verein Rhenania Bessenich aufzunehmendes Darlehen zusammen.

Vertreter der Stadt Zülpich und des SV Rhenania Bessenich 1928 e.V. freuen sich gemeinsam mit Bürgermeister Ulf Hürtgen über das Kooperationsprojekt zum Bau des neuen Kunstrasenplatzes in Bessenich.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Zülpich | Julia Schneider
  • Stadt Zülpich | Julia Schneider
  • Stadt Zülpich | Julia Schneider
Diese Seite teilen: