Inhalt anspringen

Stadt Zülpich

Eine enorme Aufwertung des Schulgeländes

Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt des neuen Schulcampus Zülpich sind abgeschlossen. Die Mitglieder des Ausschusses für Schulen, Sport, Soziales und Kultur machten sich vor Ort ein Bild.

Der neue Zülpicher Schulcampus nimmt allmählich Konturen an. Seit dem ersten Spatenstich im Februar sind die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Pausenbereiche für die Schülerinnen und Schüler von Franken-Gymnasium, Karl-von-Lutzenberger-Realschule und Gemeinschaftshauptschule zügig vorangeschritten. Vom mittlerweile fertiggestellten ersten Bauabschnitt konnten sich nun Bürgermeister Ulf Hürtgen, der Beigeordnete Ottmar Voigt, die Geschäftsbereichsleiter Jürgen Preuß und Joachim Franzen sowie die Mitglieder des Ausschusses für Schulen, Soziales, Sport und Kultur im Beisein vom Schulleiter des Franken-Gymnasiums, Joachim P. Beilharz, ein Bild machen.

In der ersten Bauphase wurden auf dem vorderen Schulhof des Franken-Gymnasiums - also am Keltenweg - die bestehenden Oberflächen und Aufbauten (Asphalt, Pflaster, Zäune, etc.) abgetragen und anschließend neue Pflaster- und Grünflächen angelegt sowie Bepflanzungen durchgeführt. Darüber hinaus wurden dort neue Aufbauten - Spiel-/Klettergeräte, Sitzsteinreihen, Laternen, Mülleimer, fahrradstellplätze etc. - installiert. Als begleitende Maßnahme konnten in diesem Bereich außerdem umfangreiche Kanalsanierungen an maroden Leitungen durchgeführt werden.

Zurzeit laufen die Arbeiten zur Umgestaltung des vorderen Bereichs der Gemeinschaftshauptschule und des Zwischenschulhofes Gymnasium-Hauptschule. Während der weiteren Bauabschnitte werden dann der rückwärtige Bereich von Gymnasium und Hauptschule sowie die Fläche vor der Realschule bis zum Parkplatz am Forum - das neu gebaute Jugendzentrum „Sajus“ einschließend und seitlich begrenzt durch die Sporthallen - inklusive des Rückbaus der Blayer Straße folgen. Auch der rückwärtige Bereich der Realschule bis zur neuen Erschließungsstraße ist Teil der Maßnahme. Voraussichtlich im Juli 2021 sollen die gesamten Umgestaltungsarbeiten abgeschlossen sein.

„Es ist wirklich phantastisch, was hier bislang entstanden ist“, stellte Timm Fischer, der Vorsitzende des Ausschusses für Schulen, Soziales, Sport und Kultur, fest. „Ich bin sehr dankbar für diese enorme optische Aufwertung des Schulgeländes“, sagte Schulleiter Beilharz. „Der neue Schulcampus wird dazu beitragen, das Franken-Gymnasium für die Schulöffentlichkeit noch attraktiver zu machen.“

Der neue Schulcampus wurde komplett offen und durchlässig sowie ohne Begrenzung zur benachbarten Wohnbebauung konzipiert. Er soll damit auch die Funktion eines öffentlichen Quartiersplatzes erfüllen. Rund 2,8 Millionen Euro an Kosten wurden für das Projekt veranschlagt. Aus dem Topf des Städtebauförderprogramms „Zukunft Stadtgrün“ wird die Maßnahme mit rund 1,9 Millionen Euro von Bund und Land gefördert. Das Bundesbauministerium hat das Projekt neben sechs weiteren aus ganz Deutschland als Best-Practice-Beispiel für die Schaffung einer grünen und sozialen Infrastruktur ausgewählt.

Im Vorfeld der 24. Sitzung des Ausschusses für Schulen, Soziales, Sport und Kultur konnten sich dessen Mitglieder ein Bild vom mittlerweile fertiggestellten ersten Bauabschnitt des neuen Schulcampus machen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Zülpich / Torsten Beulen
  • Stadt Zülpich / Torsten Beulen
  • Stadt Zülpich / Torsten Beulen
Diese Seite teilen: