Inhalt anspringen

Stadt Zülpich

Sternsinger zu Besuch im Rathaus

Mehr als 20 Sternsinger kamen ins Zülpicher Rathaus, wo sie von Bürgermeister Ulf Hürtgen herzlich empfangen wurden.

Die Sternsinger grüßten vom Balkon des Zülpicher Rathauses.

In den vergangenen Jahren ist es zu einer schönen Tradition geworden, dass eine Abordnung  von Sternsinger/innen aus dem ganzen Zülpicher Stadtgebiet auf Einladung des Bürgermeisters das Rathaus besucht, um die Segensbotschaft zu überbringen.

Am Freitag, den 03.01.2020 wurden die jungen Botschafter von Bürgermeister Ulf Hürtgen im Sitzungssaal des Rathauses empfangen.  Die „Weisen aus dem Morgenlande“ boten ein buntes Bild, denn sie trugen farbenprächtige Gewänder, funkelnde Kronen und goldene Sterne.

Bürgermeister Ulf Hürtgen hob in seiner Begrüßungsrede den großen Einsatz der Kinder hervor, die bereits für zahlreiche Projekte sammelten und hierfür jedes Jahr von Haus zu Haus ziehen. „ In diesem Jahr sammeln die hiesigen Sternsinger für ein Schulprojekt in Papapua-Neuguinea“ , erläuterten die Betreuer der Sternsingergruppe. „ Alleine in der Zülpicher Innenstadt und auf den Ortschaften sind mehr als 200 Sternsinger rund 2 Wochen lang unterwegs“, so diese weiter.

„Es ist mir ein großes Vergnügen, euch alle hier zu wissen, denn ich finde, es ist eine tolle Sache, wie ihr euch für andere Menschen einsetzt“, betonte er und belohnte deren Engagement mit einer Spende und einem kleinen süßen Imbiss.

Den Segenswunsch 20 *C + M + B * 20 brachten die Sternsinger den Segenswunsch derweil am Büro des Bürgermeisters und am Sitzungssaal des Rathauses an. Übrigens stehen diese Initialen  C+M+B nicht - wie oft fälschlicherweise angenommen - für Caspar, Melchior, Balthasar, sondern für „Christus mansionem benedicat“, zu Deutsch: „Christus segne dieses Haus“.

Dies gilt nun auch wieder für das Zülpicher Rathaus, bis der Segen im nächsten Jahr erneuert wird.

Mehr als 200 Sternsinger sind im gesamten Stadtgebiet Zülpich unterwegs. Eine große Abordnung wurde vom Bürgermeister im Rathaus empfangen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Zülpich | Uwe Kleinert
  • Stadt Zülpich | Uwe Kleinert
  • Stadt Zülpich | Uwe Kleinert
  • Stadt Zülpich | Uwe Kleinert
Diese Seite teilen: