Inhalt anspringen

Stadt Zülpich

Müllfrevel am Marienholz

Am Waldrand bei Weiler in der Ebene wurde Unrat illegal entsorgt. Die Stadt Zülpich muss für die Kosten der Beseitigung aufkommen.

Zum wiederholten Mal ist es jetzt im Stadtgebiet von Zülpich zu einem Fall von illegaler Müllentsorgung gekommen. Spaziergänger haben auf einem Feldweg am Marienholz, einem südwestlich von Weiler in der Ebene gelegenen Waldstück, eine große Menge an Unrat entdeckt, der dort von bislang unbekannten Personen abgeladen wurde. Aufgrund der Menge ist davon auszugehen, dass der Müll mit einem größeren Fahrzeug dort hingebracht wurde.

Die Mitarbeiter des Baubetriebshofes haben sich mittlerweile um die Entsorgung gekümmert. Die Kosten dafür trägt die Stadt Zülpich. Diese weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass illegale Müllentsorgung mit hohen Bußgeldern geahndet wird.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können und/oder vor dem 23. März verdächtige Beobachtungen im Bereich Marienholz gemacht haben, werden gebeten, sich beim Ordnungsamt der Stadt Zülpich (Tel. 02252-52324; Mail  wlorsestadt-zuelpichde) oder beim örtlichen Polizeibezirksdienst (Tel. 02252-950169) zu melden.

Eine große Menge an Müll haben Umweltfrevler am Marienholz bei Weiler in der Ebene illegal entsorgt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • privat
  • privat
  • privat
Diese Seite teilen: